Queer im Labor

kulturarbeit

Kulturarbeit und andere Formen der Gestaltung von Kultur / D I Y

☾~ ʞ | thee cosmik kollectiv

Unabhängiges DIY Kollektiv, Schwerpunkt im Bereich Stoner, Psychedelic, Heavy, Space, Doom, Kraut – Rock / Metal

Veranstaltung von Konzerten (The Myrrors, Kikagaku Moyo, u. a.), Partys und dem Festival Nothing Hill (mit Datashock, The Black Willows, Saiga)

Mitglied seit April 2013, webmaster | homepage

Hypermode

Magazin für digitale Spielkultur

Mitglied in der Redaktion seit Februar 2016 | mittlerweile eingestellt

Queer im Labor

Monatliche Queere lgbttiq* non-Profit Partyreihe in Konstanz

Gründungsmitglied, von Februar 2014 bis Ende 2015 aktiv an Organisation, Dekoration, Musik und Barbetrieb beteiligt

homepage (facebook) | Interview seemoz.de | Campuls Artikel (2015)

 

Zebra Kino, Kommunales Kino Konstanz e.V.

Mitglied von 2009 – 2014, zwei Jahre Vorstandstätigkeit (2011-2013)

Organisation des Kinobetriebes, Projektion auf 35mm, Rezensionen, Mitarbeit an verschieden Festivals (insbesondere „Queergestreift“) homepage | Artikel (Südkurier) Interview als Timo (seltsamerweise), zusammen mit Heinz (Anzeiger Konstanz)

Diverse Rezensionen für das Zebra Kino Programmheft (u.a.):

Wrong, The Foreigner, The Plague of the Zombies, Der Samurai, A Touch of Sin, Hausu, Durst, 120 Tage von Bottrop, Pontypool, Schwerkraft, The Road, Trash Humpers, À ma soeur!, Die Stämme von Köln, Die Mondverschwörung, eXistenZ, Texas Chainsaw Massacre, True Grit, Symbol, Enter the Void, Der Fluss war einst ein Mensch, Reformat the Planet, Rubber, Bruderschaft, The Holy Mountain, Scott Pilgrim vs. the World, Die Beschissenheit der Dinge, etc…

Schwerpunkte (u.a.):

flyer_front

flyer_back